Sie kann.

Viel zu oft sehen Menschen nur, was die Elfe nicht kann. Ihre Defizite, ihre Einschränkungen und Hilflosigkeit. Viel zu selten ist der Blick da für Sachen, die sie sich erkämpft hat, die sie unter schweren Umständen erlernt hat und die sie mit jeder Sekunde weiterentwickelt.

Ich beobachte sie und sehe ein Mädchen, das so lachen kann, dass ihr die Tränen in die Augen schießen. Einen Blondschopf, die ihren Papa mit einem Blick um den kleinen Finger wickelt. Sie kann so viele kleine und große Sachen. Sie kann so viel mehr als wir jemals erwartet haben und sie wird noch viel mehr tun. Die Elfe ist eine Löwin. Ein Kämperherz, das niemals aufgibt und immer vorwärts geht. Sie trägt uns und ihre Welt in ihrem kleinen Herz und schenkt Wärme und Zuversicht. Manchmal hat sie es so schwer, ich könnte verstehen wenn sie keinen Bock mehr hat, aber sie macht immer weiter. Egal wie anstrengend die Physiotherapie ist, wie müde sie ist. Sie geht immer weiter. Wir dürfen sie begleiten, sie halten wenn die Kraft doch fast nicht reicht. Dann kommt sie zurück mit lautem Lachen und strahlenden Augen und macht weiter.Es ist wundervoll mit ihr die Welt zu entdecken, die Welt mit ihren Augen zusehen. Sie beobachtet jeden Schritt den wir machen, kann sich an tausend Kleinigkeiten erinnern und zeigt uns mit jeder Geste wie sehr sie uns liebt. Ich spüre oft, wie sehr es sie frustriert wenn sie nicht mithalten kann, wenn sie an ihre Grenzen stößt. Aber ich sehe auch wie es sie anspornt weiter zumachen. Ich bewundere sie für Unverfrorenheit und ihren starken Willen und ich bin unendlich froh, das ich ihre Mama sein darf.

Was die Elfe alles kann: Sie kann umarmen und festhalten, bis einem die Luft weg bleibt. Sie kann mehr Sahnejoghurt essen als ihr großer Bruder. Sie kann Uno spielen und gewinnen. Sie kann ihren Namen lesen. Sie kann mit ihren Händen und Augen sprechen. Sie kann lachen, bis ihr und uns die Luft weg bleibt. Sie kann zuhören und mitfühlen. Sie kann bockig sein und wirklich zickig und danach ganz zart und verletzlich sein. Sie kann zwei Bratwürste mit Mayonnaise essen ohne das ihr schlecht wird. Und danach noch ein großes Eis. Sie kann in ihrem Schwimmring im Wasser schwimmen. Sie kann ganz leise da liegen und mir zuhören wenn ich ihr aus „Nesthäkchen“ vorlesen. Sie kann toben und Quatsch machen und sich wundervoll um ihre Puppen kümmern. Sie kann ihren Bruder in den Wahnsinn treiben und ihn oft als einzige verstehen. Sie kann schadenfroh sein und ein bisschen verrückt. Sie kann alles und noch viel mehr.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s